Corporate Identity in der Unternehmensführung (German by Isabell Schmidt

By Isabell Schmidt

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, administration, company, notice: 1,1, Berufsakademie Sachsen in Riesa, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: In einer Zeit zunehmender Globalisierung, austauschbarer Produkte und Dienstleistungsangebote sowie einer immer kritischer werdenden Öffentlichkeit müssen die Unternehmen um Aufmerksamkeit, Unverwechselbarkeit und Einzigartigkeit kämpfen, um sich am Markt behaupten zu können. Eine ganzheitliche Identität zu schaffen, die Kapitalgebern, Lieferanten und Kunden als auch Mitarbeitern Sicherheit und Orientierung bietet, bedarf eines umfassenden company identification Managements.
Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die vorliegende Arbeit mit der Notwendigkeit und den daraus resultierenden Zielen und Wirkungen von company identification. Dabei sollen die einzelnen Komponenten von company id aufgezeigt und umfassend beleuchtet werden, um ihre Bedeutung im Hinblick auf den Erfolg von Unternehmen zu verdeutlichen. Dem Aspekt der Mitarbeiterführung soll im diesem Zusammenhang besondere Aufmerksamkeit zukommen, da die Mitarbeiter das Unternehmensimage nach außen kommunizieren und die Leistung des Unternehmens entscheidend prägen.

Show description

Read more

LernSKRIPT PROJEKTMANAGEMENT zur Prüfungsvorbereitung der by André Fehrs

By André Fehrs

Dieses Buch wurde vom Autor veröffentlicht, da er zum Zeitpunkt seiner eigenen Prüfung kein Buch auf dem Markt finden konnte, welches als Lernunterstützung zu den IHK-Materialen eines sein sollte - knapp, präzise und die wichtigsten Lerninhalte der einzelnen IHK-Prüfungsfächer auf dem Punkt gebracht.

Das vorliegende Buch PROJEKTMANAGEMENT der Buchreihe LernSKRIPT entspricht diesen Kriterien. Somit ist es der ideale Begleiter zur IHK-Prüfungsvorbereitung des Faches
Projektmanagement für zukünftige Fachwirte, Betriebswirte und Technische Betriebswirte.

Die Bücher der Reihe LernSKRIPT eignen sich hervorragend als begleitende Basisliteratur zum IHK-Unterricht sowie als Lernunterstützung zur direkten Prüfungsvorbereitung im Selbststudium oder in der Lerngruppe.

Der Autor ist Mitglied in den Prüfungsausschüssen der IHK für Geprüfte Betriebswirte und Geprüfte Technische Betriebswirte.

Show description

Read more

Das Marketing-Geheimnis für Ingenieurbüros: Wie Sie in 12 by Anne-Katrin Straesser

By Anne-Katrin Straesser

Dieses Buch richtet sich an Ingenieure, Inhaber und Mitarbeiter von Ingenieurbüros sowie an alle Personen, die sich für die erfolgreiche Vermarktung von Ingenieurdienstleistungen interessieren.

In unserer Welt benötigen wir zunehmend Produkte und Dienstleistungen, die einen echten Wert schaffen. Ein ganz großer Teil dieses Wertes ist die Zufriedenheit der Menschen auf beiden Seiten des Verkaufs.

Das Buch behandelt die wesentlichen Aspekte, die Sie im advertising berücksichtigen sollten, um den Erfolg Ihres Verkaufs und damit Ihres Geschäftes zu steigern.

Sie erfahren,

was once das Spezielle am advertising and marketing für Ingenieurbüros ist
welche Werbemaßnahmen den gewünschten Erfolg bringen und welche reine Zeit- und Geldverschwendung sind
wie Sie bestehende Kunden so zufriedenstellen, dass Sie immer wieder zu Ihnen kommen und kostenlos Werbung für Sie machen
wie Sie neue Kunden gewinnen, mit Maßnahmen, die mit geringem Mitteleinsatz einen großen Erfolg versprechen
wo Sie Kosten sparen können, um nicht nur Ihren Umsatz, sondern auch Ihren Gewinn zu steigern
wie Sie Ihre Kunden besser verstehen und ihnen genau den provider und die Produkte bieten, die sie wirklich haben wollen
wie dabei Sie als Unternehmer nicht zu kurz kommen, und Ihre persönlichen Ziele nicht auf der Strecke bleiben

und vieles mehr…

Noch etwas ist speziell an diesem Buch: Es soll Sie dazu bringen zu handeln. Denn nur so ist Ihnen der Erfolg auch garantiert!

Show description

Read more

Forderungsmanagement: Zahlungsausfälle vermeiden - by Anton Huber

By Anton Huber

Ein Auftrag wurde erfolgreich abgewickelt, die Schlussrechnung gestellt. Doch dann kommt das böse Erwachen: Die Zahlung bleibt aus. Wieso wurde kein Gedanke an die Risiken verschwendet? Warum hat sich niemand über den Auftraggeber informiert? Sind dessen Zahlungsschwierigkeiten erst plötzlich aufgetreten? Wäre eine Risikobewertung wirklich zu aufwändig gewesen? Fragen, die schon vor Vertragsschluss beantwortet sein sollten. Effektives Forderungsmanagement beginnt deshalb lange vor der Rechnungsstellung. Aber auch für den schlimmsten Fall der Zahlungsunwilligkeit oder gar der Insolvenz eines Schuldners stellt dieses Buch effektive Instrumente zur Schadensbegrenzung vor. - Risikomanagement im Vorfeld der Geschäftsanbahnung - Forderungsmanagement bei der Vertragsgestaltung - Überwachung der Vertragsdurchführung bei bestehenden Forderungen - Forderungsmanagement im Stadium der Forderungsbeitreibung

Show description

Read more

Wettbewerbswirkungen horizontaler Fusionen: Unilaterale by Julia Dittrich

By Julia Dittrich

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Sonstiges, notice: 2,0, Philipps-Universität Marburg (Wirtschaftswissenschaften / Wirtschaftspolitik), Veranstaltung: Theoretische Grundlagen der Wettbewerbspolitik, sixteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Im Mittelpunkt der Arbeit stehen unilaterale Wettbewerbseinschränkungen horizontaler Fusionen. Die Themenbearbeitung gliedert sich in drei Teile (1. Horizontale Fusionen; 2. Kriterien der Fusionskontrolle; three. Fusionskontrollpraxis). Im ersten Abschnitt wird der Begriff der Fusion in wettbewerbspolitischer und rechtlicher Hinsicht geklärt. Es schließen sich Betrachtungen der Vor- und Nachteile horizontaler Fusionen an. Aufbauend auf die Darstellung unilateraler Effekte werden im zweiten Teil die wichtigsten Kriterien einer Fusionskontrolle erläutert. Im abschließenden Teil wird in shape einer Gegenüberstellung in knapper Weise auf die Fusionskontrollpraxen in Deutschland, der Europäischen Gemeinschaft und den united states eingegangen.

Show description

Read more

Praxishandbuch Corporate Magazines: Print - Online - Mobile by Walter Freese,Michael Höflich,Ralph Scholz

By Walter Freese,Michael Höflich,Ralph Scholz

company Magazines sind Botschafter: Je besser Inhalte und Umsetzung, desto besser nachweislich die Marketingwirkung. Der Anspruch der Herausgeber conflict es, ein Standardwerk zu schaffen, das alle Aspekte des company Publishing im Magazinbereich beleuchtet ob Print, on-line oder mobil. Im Werk kommen Spezialisten, Wissenschaftler und Fachautoren aus Verlagen und Agenturen ebenso zu Wort, wie Experten aus Unternehmen oder aus Medien- und Dialogforschungs-Instituten. Um optimale Orientierung zu bieten, ist das Buch nach dem Lebenszyklus eines Kundenmagazins aufgebaut. Unter den Stichworten become aware of – increase – convey – degree sprechen die Experten alle relevanten Aspekte an. So ist ein Buch entstanden, das den Leser auf seiner Reise durch die Welt des company Publishing von dessen strategischen size bis hin zu konkreten Anwendungsbeispielen als kompetenter Wegbegleiter dient.

Show description

Read more

Going Public. Zur Finanzierung deutscher mittelständischer by Markus Jansen

By Markus Jansen

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, word: 2,0, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & administration gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, 114 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Finanzierungsprobleme mittelständischer Unternehmen sind schon lange ein viel erörtertes Thema in der öffentlichen Diskussion. Die Gründe für diese Misere allerdings sind vielfältig uns lassen sich nicht einfach auf einige wenige reduzieren. Das Geld fehlt, weil die Banken als wesentliche bisherige Finanzierungsquelle des Mittelstandes ihre Kreditvergabe unter anderem aufgrund vermehrter Insolvenzen und im Zuge von Basel II restriktiv eingeschränkt haben. In dieser scenario müssen die kleineren und mittleren Unternehmen eine neue Kultur der Unternehmensfinanzierung entwickeln. Weg von der einseitigen Ausrichtung auf Bankkredite und hin zu alternativen Formen der Unternehmensfinanzierung. Dabei dürfen sich die Unternehmen besonders den zahlreichen Finanzierungsformen des Kapitalmarktes gegenüber nicht verschließen. Die aktuelle Entwicklung sowohl am deutschen als auch am europäischen Kapitalmarkt, insbesondere den Wertpapierbörsen zeigt, dass nach einer Flaute der Neuemissionen in den letzten Jahren neues strength für die Börseneinführung eines Unternehmens besteht. So gibt es alleine an den deutschen Börsenplätzen mittlerweile drei neue Handelssegmente, die nach eigenen Aussagen der Börsen speziell für kleinere und mittlere Betriebe konzipiert seien. Darüber hinaus existieren mit dem target an der Londoner Börse und dem Handelssegment Alternext der Börsenvereinigung Euronext zwei Kandidaten für eine ausländische Notierung mittelständischer Unternehmen.

Ziel der hier vorliegenden Arbeit ist es, das Going Public, additionally die Börseneinführung eines Unternehmens als eine replacement shape der Finanzierungsmöglichkeit für einen Mittelständler vorzustellen und dabei die wesentlichen Schritte im Prozess der Emission nach dem Kenntnisstand der Literatur konstruktiv kritisch zu beschreiben. In diesem Zusammenhang werden zusätzlich die zuvor erwähnten neuen Börsensegmente kritisch auf ihre mögliche Eignung für die Platzierung der Aktien eines mittelständischen Unternehmens überprüft.

Show description

Read more

Finanzmarktstabilität und -regulierung: Lehren aus der by Oliver Liefke

By Oliver Liefke

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich VWL - Finanzwissenschaft, be aware: 2,0, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Wirtschaftspolitik), Veranstaltung: -, Sprache: Deutsch, summary: „Bedeutende Erfolge sind auch die Ergebnisse überwundener Krisen.“1 Erfolg
bedeutet eine auf 2,8 Bio. US-Dollar notierte Verlustposition des Bankensektors.
Der Sachverständigenrat spricht von Entzugsprozessen. Das Finanzsystem hänge
am Tropf. Seit Oktober 2008 ist es zu beobachten, dass privater Konsum sowie
Exporte und Einzelhandelsumsätze zurückgingen, währenddessen die Arbeitslosenquote
und der Staatsverbrauch stiegen. Auch die Realwirtschaft warfare infiziert.
Jeder spürte es.2
Die jüngste Weltwirtschaftskrise bietet Anlass zur Diskussion, inwieweit
vorhandene Marktmechanismen in ihrer Wirkungsweise erforderlich erscheinen
und warum es zur weltweiten Krise kam. Staatliche Hilfsmaßnahmen in Deutschland
wurden zwar kaum in Anspruch genommen, jedoch führten Notmaßnahmen
der Zentralbanken und des Staates zu einer Vervielfachung der ohnehin bestehenden
Anreizprobleme. Sanktionsmechanismen wurden in staatliche Garantien konvertiert
und deepest Risiken verstaatlicht. Die Instabilität der globalen Finanzmärkte
ist aus ökonomischer Sicht eines der zentralen Problemstellungen des letzten
Jahrzehnts. Im Zentrum des Geschehens stehen dabei insbesondere das instabile
Bankensystem und severe Schwankungen der Wechselkurse.3
Gegenstand dieser Arbeit ist, Finanzmarktstabilität und Finanzmarktregulierung
vor dem Hintergrund der Lehren aus der jüngsten Weltwirtschaftskrise zu
eruieren und zu präsentieren. Dabei wird das Ziel verfolgt, eine Aussage darüber
treffen zu können, warum es trotz vorhandener Erfahrungswerte und Mechanismen
zum Ausbruch der jüngsten Krise kommen konnte und welche Lehren zu
ziehen sind. Die Thesis gliedert sich in fünf Teile. Im ersten Schritt erfolgt ein
kurzer Umriss der Ursache, des Verlaufs und der Wirkung der letzten Krise. Im
zweiten Teil wird Finanzmarktstabilität anhand der beiden konträren Stabilitätstheorien
Keynes‘ und Hayeks beschrieben. Anschließend wird detailliert die Finanzmarktregulierung
mit Blickpunkt auf Erfahrungen, die im Zuge der jüngsten
Weltwirtschaftskrise gesammelt wurden, dargestellt. Dies bedeutet insbesondere,
Schwächen zu finden, die den Krisenverlauf zuließen oder gar verstärkten, diese
zu analysieren und hinsichtlich ihres zukünftigen Auftretens zu bewerten. Im vierten
Teil findet dann ein Vergleich der jüngsten Weltwirtschaftskrise mit der großen
Depression der dreißiger Jahre statt.

Show description

Read more

Die 24 wichtigsten Regeln der Wirtschaft (German Edition) by Henry Hazlitt

By Henry Hazlitt

In kaum einem Bereich spuken so viele Irrtümer herum wie in der Ökonomie. Zudem sind sie so weit verbreitet, dass sie als gültige Lehrmeinung angesehen werden. Themen wie staatliche Zinsmanipulation, Sparen, Inflation, Mindestlöhne oder Branchenrettung, wie die der Banken, sind aktueller und missverstandener denn je.

Deshalb ist es wichtig zu wissen, used to be wirklich hinter den Begriffen steckt, wie sie zusammenwirken und welche praktischen Folgen (staatliche) Eingriffe haben. Niemand könnte ein Verständnis wirtschaftlicher Grundlagen besser vermitteln als Henry Hazlitt. Als einer der ganz Großen der Österreichischen Schule wird er in einem Atemzug mit Mises, Hayek und Rothbard genannt. Seine Begabung für elegante, populäre Darstellungen wirtschaftlicher Zusammenhänge haben dieses Buch entstehen lassen. In 24 kurzweiligen Kapiteln vermittelt er sein umfassendes Wissen, von Steuern über die Idee der Vollbeschäftigung bis zu Preisen und Inflation.

Die 24 wichtigsten Regeln der Wirtschaft, ein Klassiker der Ökonomie jetzt auf Deutsch und heute noch so aktuell wie zur Erstveröffentlichung 1946.

Show description

Read more
1 2 3 4 5 17